Chronik

Die Gruppe Marl, im Westen des Kreises Recklinghausen gelegen, wurde am 12.05.1982 ins Leben gerufen. Eine kleine Schar engagierter Boxerfreunde, allen voran die Gebrüder Manfred und Gerhard Wriedt, wagten sich 1982 an die Gründung der Gruppe Marl, Lgr. Rhein-Ruhr im Boxerklub e.V. - Sitz München. Sie hatten sich entsprechend den Satzungen des Boxerklub e.V. - Sitz München die Aufgabe gestellt, in der Emscher-Lippe Region die Zucht des Deutschen Boxers zu heben und zu verbreiten, sowie seine Verwendung und Leistung als Gebrauchshund zu fördern. Am 12.05.1982 versammelten sich 13 Boxerklub-Mitglieder zur Gründung der Gruppe Marl (20).

 

Erste Versuche der Hundeausbildung wurden bei dem benachbarten Gebrauchshundeverein Marl-Frentrop unternommen. Da dieser Zustand keine Dauerlödung sein konnte, bemühte man sich um ein geeignetes Gelände. Am 20.06.1982 konnte der Vertrag bezüglich des Platzes am Leusheider Weg in Marl-Polsum unterzeichnet werden. Die erste Jahreshauptversammlung fand am 10.01.1983 im Klubheim der Gruppe Marl am Leuheider Weg statt.

 

Die Freude über das Klubheim dauerte jedoch nicht lange. Auf Drängen der Stadt Marl musste das Klubheim innerhalb des gepachteten Geländes seinen Standort wechseln. Doch die eifrigen Boxerfreunde überwanden auch diese Hürde und mit dem Zuwachs an Mitgliedern stiegen auch die Aktivitäten. Frühjahrs- und Herbstprüfungen wurden regelmäßig durchgeführt. Hundeführer der Gruppe Marl nahmen vermehrt an Veranstaltungen anderer Gruppen oder Landesgruppen teil. Züchterische Erfolge auf Ausstellungen kamen hinzu.

 

Unstimmigkeiten innerhalb des Vorstandes führten im Jahre 1986 zum Rücktritt des selben und auf einer außerordenlichen Jahreshauptversammlung wurde im Januar 1987 der gesamte Vorstand , mit Siegfried Kornowski als 1. Vorsitzender, neu gewählt. Siegfried Kornowski führte die Geschäfte der Gruppe Marl bis zum 31.12.1988 mit Erfolg durch. Aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen konnte Sportkamerad Kornowski dieses Amt jedoch nicht mehr weiterführen. Sein Nachfolger im Amt des 1. Vorsitzenden wurde mit großer Mehrheit im Januar 1989 das Gründungsmitglied
Hans-Ulrich Möllers.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cornelia Möllers